Die NEXUS / CHILI GmbH erhebt, verarbeitet und speichert Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Nachfolgend unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und Verwendung.

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), sind:

NEXUS / CHILI GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 2
69221 Dossenheim

Ihre Betroffenenrechte

Folgende Rechte haben Sie:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung,
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten,
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten,
  • Einschränkung der Datenverarbeitung,
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns und
  • Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben.

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihr Rechte können Sie jederzeit wahrnehmen, indem Sie Kontakt zu unserem Datenschutzbeauftragten aufnehmen. Die Kontaktdaten finden Sie unten.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden: https://www.bfdi.bund.de.

Zwecke der Datenverarbeitung durch die verantwortliche Stelle und Dritte

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den genannten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Verarbeitung zur Abwicklung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist,
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist,
  • die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist und
  • kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Löschung bzw. Sperrung der Daten

Ihr Rechte können Sie jederzeit wahrnehmen, indem Sie Kontakt zu unserem Datenschutzbeauftragten aufnehmen. Die Kontaktdaten finden Sie unten.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden: https://www.bfdi.bund.de.

Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden mittels Cookies Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Anonyme Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

Zugriffsdaten / Server-Logfiles des Webspace-Provider

Der Webspace-Provider erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot. Zu den Zugriffsdaten gehören: Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieter behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

Newsletter

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, verwenden wir die hierfür erforderlichen oder gesondert von Ihnen mitgeteilten Daten, um Ihnen regelmäßig unseren E-Mail-Newsletter entsprechend Ihrer Einwilligung zuzusenden. Um zu überprüfen, dass eine Anmeldung tatsächlich durch den Inhaber einer E-Mail-Adresse erfolgt, setzen wir das „Double-opt-in“-Verfahren ein. Hierzu protokollieren wir die Bestellung des Newsletters, den Versand einer Bestätigungsmail und den Eingang der hiermit angeforderten Antwort. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich und kann entweder durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehenen Link im Newsletter erfolgen.

Die Daten werden ausschließlich für den Newsletterversand verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Kontaktformular

Wir erheben personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese bei einer Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) freiwillig mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Wir verwenden die von ihnen mitgeteilten Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfragen. Nach vollständiger Abwicklung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten nach Ablauf der rechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben.

Verwendung Google Maps

Diese Webseite verwendet Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern.

Ausführliche Anleitungen zur Verwaltung der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten finden Sie hier.

Verwendung von YouTube

Auf einigen unserer Webseiten betten wir YouTube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird YouTube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, kann YouTube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Wird ein YouTube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln. Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von YouTube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. YouTube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „YouTube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Personenbezogene Daten von Bewerbern

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns bewerben möchten. Im Folgenden erklären wir, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen einer Bewerbung verarbeiten und halten weitere in diesem Zusammenhang relevante Informationen bereit.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogenen Bewerberdaten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Sie für den Zweck Ihrer Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei § 26 Abs. 1 i.V.m Abs. 8 S. 2 BDSG.

Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1, Lit. f DSGVO, das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an mit uns verbundene Unternehmen in der NEXUS-Unternehmensgruppe übermitteln. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 S.1 Lit. f DSGVO; das berechtigte Interesse ist dabei beispielsweise das wirtschaftliche Interesse der NEXUS-Unternehmensgruppe. Rechtsgrundlage für eine Übermittlung an unsere verbundenen Unternehmen in der Schweiz ist der Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission (V 2000/518/EC) nach Art. 45 Abs. 1 DSGVO.

Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Bewerberdaten

Wir verarbeiten Daten, die mit Ihrer Bewerbung in Zusammenhang stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person (wie Namen, Anschrift und Kontaktdaten), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung oder Angaben zur beruflichen Weiterbildung sein oder andere Angaben, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln. Im Übrigen können wir von Ihnen öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Informationen verarbeiten, wie beispielsweise ein Profil bei beruflichen Social Media Netzwerken.

Kategorien der Empfänger der personenbezogenen Bewerberdaten

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt ausschließlich zweckgebunden für die Besetzung von Stellen innerhalb unseres Unternehmens. Ihre Daten werden grundsätzlich nur an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen innerbetrieblichen Stellen und Fachabteilungen unseres Unternehmens weitergeleitet.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten zusätzlich an mit uns verbundene Unternehmen der NEXUS-Unternehmensgruppe übermitteln, soweit dies im Rahmen der oben dargelegten Zwecke und Rechtsgrundlagen zulässig ist. Eine Übermittlung darüber hinaus erfolgt nicht.

Übermittlung in ein Drittland

Die Übermittlung in der NEXUS-Unternehmensgruppe schließt das sichere Drittland Schweiz mit ein.

Aufbewahrungsdauer der personenbezogenen Bewerberdaten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus noch Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Dabei werden die Bewerbungsunterlagen spätestens gelöscht, wenn keine Rechtsmittel gegen die Bekanntgabe der Absageentscheidung mehr eingelegt werden können.

Sollten wir Ihnen keine aktuell zu besetzende Stelle anbieten können, jedoch aufgrund Ihres Profils der Ansicht sein, dass Ihre Bewerbung eventuell für zukünftige Stellenangebote interessant sein könnte, werden wir Ihre persönlichen Bewerbungsdaten zwölf Monate lang speichern, sofern Sie einer solchen Speicherung und Nutzung ausdrücklich zustimmen.

Auskunft und Widerruf

Es gilt der Absatz unserer allgemeinen Datenschutzerklärung (erster Absatz; IHRE BETROFFENENRECHTE).

Ihre Rechte können Sie jederzeit wahrnehmen, indem Sie Kontakt zu uns aufnehmen (datenschutznexus-chilicom). Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten: datenschutznexus-agde

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, um stets den rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Wenn Sie unsere Webseite wieder besuchen, gilt die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Haben Sie allgemeine Fragen zum Thema Datenschutz bei NEXUS / CHILI, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzkoordinator:

datenschutznexus-chilicom

Haben Sie Fragen an unseren Datenschutzbeauftragten, wenden Sie sich bitte direkt an diesen:

datenschutznexus-agde


Videokonferenzanwendungen | Microsoft Teams

Allgemeine Information

Wenn Sie mit uns über eine Videokonferenzanwendung wie Microsoft Teams kommunizieren verarbeiten wir Ihre Daten oder Informationen. Bei diesen Informationen kann es sich um personenbezogene Daten handeln. Die folgenden Hinweise geben einen Überblick darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

Sie können Microsoft Teams nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting übermittelt bekommen und über die Teams-App daran teilnehmen. Es ist auch möglich an einem Meeting ohne die Teams-App teilzunehmen. Teams ist auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie auf der Website von Microsoft Teams finden: https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-365/microsoft-teams/group-chat-software

In einem Teams-Meeting haben Sie  auch die Möglichkeit, als Gast teilzunehmen. Dann müssen Sie keine Angaben zu Ihrem Namen machen. Sie können dafür auch ein Pseudonym verwenden. Beachten Sie bitte die Kompatibilität Ihres Browsers: https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/unsupported-brow

Verantwortliche Stelle

NEXUS / CHILI GmbH, Friedrich-Ebert-Str. 2 69221 Dossenheim, Deutschland
 

Bitte beachten Sie zusätzlich für Microsoft Teams:

Wenn Sie die Internetseite von Microsoft Teams aufrufen, ist der Anbieter von Microsoft Teams für die Datenverarbeitung verantwortlich. Verantwortliche Stelle:

Microsoft Corporation
One Microsoft Way Redmond
WA 98052-6399 USA

Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von Microsoft Teams jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Microsoft Teams“ herunterzuladen. Die Datenschutzhinweise von Microsoft Teams finden Sie hier:

Support-und-Datenschutzbestimmungen-von-Microsoft-Teams.

Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie fragen zum Datenschutz haben, dann erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter folgendem Kontakt:

Nexus AG

- Datenschutzbeauftragter –

Irmastr. 1

78166 Donaueschingen

E-Mail: datenschutznexus-agde

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz unseres Dienstleisters für Microsoft Teams haben, dann erreichen Sie den Microsoft EU Data Protection Officer unter folgendem Kontakt.

Microsoft Place
South County Business Park, Leopardstown
Dublin 18, Irland.

Telefon: +353 1 706 3117

Betroffenenrechte

Sie haben jederzeit das Recht, bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten, unentgeltlich Auskunft über Art, Herkunft, Empfänger und Verarbeitungszweck zu erhalten, sowie die Berichtigung, Sperrung, Einschränkung oder Löschung dieser Daten zu verlangen, sowie ggf. Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ggf. einer Verarbeitung zu widersprechen oder Ihr Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde wahrzunehmen.

Um von Ihrem Recht Gebrauch zu machen, wenden Sie sich bitte an unseren oben angegebenen Kontakt zu unserem Datenschutzbeauftragten.

Art und Zweck der Verarbeitung

Wir nutzen die Videokonferenzanwendung  „Microsoft Teams“ zum Zweck der Durchführung von Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare.

Im Microsoft-Stream-Cloud-Speicher In unserem Microsoft Teams Admin Center haben wir das Zulassen von Cloud-Aufzeichnungen standardmäßig deaktiviert. Inhalte der Meetings (inklusive der Chats) werden ebenfalls nicht protokolliert oder Aufgezeichnet, diese Funktionen sind standardmäßig deaktiviert.

Um an einem Meeting teilzunehmen, können Sie auch ein Pseudonym verwenden.

Sie können von der Möglichkeit Gebrauch machen, Ihren Bildschirm freizugeben. In diesem Fall erhalten die Benutzer Kenntnis von den Daten und Inhalten, die Sie über Ihren Bildschirm teilen.

Sie können von der Möglichkeit Gebrauch machen, Hintergrundeffekte einzustellen, bspw. um Ihre private Umgebung – auszublenden.

Die Teams Daten werden bei der Übertragung verschlüsselt. Dies umfasst Nachrichten Dateien (Audio, Video, etc. ) Besprechungen Chatnachrichten und weitere Inhalte. Microsoft verwendet dazu Standardtechnologien. Weitere Informationen zur Sicherheit von Microsoft Teams finden sie hier https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-security-guide

Kategorien von personenbezogenen Daten

Wenn Sie Microsoft Teams nutzen werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei Maßgeblich davon ab, welche Angaben Sie zu den Daten vor bzw. bei der Teilnahme an einem Online-Meeting machen. Bei Nutzung von Microsoft Teams werden Daten der Kommunikationsteilnehmer verarbeitet und auf den Servern des eingesetzten Drittanbietern gespeichert, soweit es sich um für den Kommunikationsvorgang erforderliche Daten handelt.

Relevante personenbezogene Datenkategorien können insbesondere sein:

Benutzerdaten: Anzeigename („Display Name“), optional ggf. E-Mail-Adresse, Profilbild, Bevorzugte Sprache,  Stammdaten (z.B. Name, Adresse) ggf. Pseudonyme, Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer),

Inhaltsdaten: (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Meta- und Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen)

Metadaten: Datum, Uhrzeit, Meeting-ID, Telefonnummern, Ort

Rechtsgrundlage

Wenn personenbezogene Daten von Beschäftigten der Nexus Cloud IT GmbH (oder Verbundener Unternehmen) verarbeitet werden, ist

·         § 26 Abs. 1 BDSG

die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von Microsoft Teams personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, bei der Nutzung von Microsoft Teams sein, so ist

·         Art. 6 Abs. 1 Lit. f) DSGVO

die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in der Vereinfachung der internen Kommunikation, der Bearbeitung von Anfragen, der Steigerung der Effizienz sowie der Förderung unternehmens- bzw. standortübergreifender Zusammenarbeit. Schutzwürdige Interessen eines Betroffenen, die einer Einführung/Verwendung eines solchen Dienstes entgegenstünden sind  nicht ersichtlich.

Des Weiteren ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Online-Meetings

·         Art. 6 Abs. 1 Lit. b) DSGVO

soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Teilweise verarbeiten wir Ihre Daten auch auf Basis einer Einwilligung nach

·         Art. 6 Abs. 1 Lit. a) DSGVO.

Dies geschieht dann, wenn die Nutzung von Teams von Ihnen veranlasst wird oder wenn Sie uns freiwillig Daten bekannt geben, welche für die Durchführung des Online-Dienstes nicht erforderlich sind (optionale Angaben).

Datenerhebung

Die Daten werden direkt bei Ihnen erhoben oder durch ihren Arbeitgeber bereitgestellt.

Kategorien von Empfängern

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Nutzung von Teams verarbeitet werden, werden nicht an Dritte weitergegeben, wenn sie nicht zur Weitergabe bestimmt sind. Oft dienen bspw. Inhalte einer Besprechung dazu, um Informationen bspw. an (potentielle) Kunden oder Dritte zu kommunizieren. Der Dienstleister von Microsoft Teams erhält notwendigerweise Kenntnis von den o. g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit Microsoft Teams vorgesehen ist.

Datenverarbeitung in Drittland

Microsoft Teams ist ein Dienst, der von einem Dienstleister aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten kann damit auch in einem Drittland stattfinden. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, da sich bspw. die Durchsetzung der Betroffenenrechte erschweren können. Wir haben mit dem Anbieter einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht.

Auftragsverarbeiter:

Microsoft Corporation
One Microsoft Way Redmond
WA 98052-6399 USA

Für die Übermittlung in das Drittland liegt kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission vor. Die Übermittlung erfolgt auf Grundlage Art. 46 DSGVO. Wir haben mit dem Dienstleister einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen.

Die Übermittlung der Daten in ein Drittland erfolgt erst, wenn die Voraussetzungen von Art. 44 ff. DSGVO erfüllt sind. Die Vorliegende Übermittlung von Daten in die USA erfolgt auf Basis von Standarddatenschutzklauseln, sowie der geänderten Vertragsbedingungen nach dem Schrems II Urteil durch Microsoft. Microsoft garantiert darin zusätzlich, einen Schadenersatzanspruch für die betroffene Person unrechtmäßiger Verarbeitungen, die Information der betroffenen Person wenn Microsoft durch staatliche Anordnungen zur Herausgabe von Daten verpflichtet wurde, sowie die Verpflichtung von Microsoft, gerichtlich gegen die behördlichen Anordnungen der Herausgabe der Daten, vorzugehen.

Aufbewahrungs- und Löschfristen

Die Daten werden unverzüglich nach Zweckerfüllung gelöscht. Ein Zweck kann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden um bspw. vertragliche Leistungen zu erfüllen, rechtliche Ansprüche durchsetzen oder rechtlichen Pflichten nachkommen zu können (bspw. Aufbewahrungsfristen)

Werden die Daten vom Benutzer gelöscht, wird Microsoft dafür sorgen, dass alle Kopien der persönlichen Daten innerhalb von 30 Tagen gelöscht werden.

Wird die Verwendung von Tams durch die verantwortliche Stelle beendet, werden die entsprechenden persönlichen Daten zwischen 90 und 180 Tagen nach Einstellung des Dienstes gelöscht. Weitere Informationen finden Sie hier: https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy

Hinweis auf ein Widerspruchs- und Widerrufsrecht gegen die Verarbeitung

Die verantwortliche Stelle verarbeitet Ihre Daten zum oben genannten Zweck. Als Rechtsgrundlage kann dabei Art. 6 Abs. 1 Lit. a) oder f) DSGVO dienen. Gegen Verarbeitung, die auf diesen genannten Rechtsgrundlagen beruhen, steht Ihnen ein eigenes Widerspruchs- und Widerrufsrecht zu, dessen Ausübung zur Beendigung der Verarbeitung zu diesem Zweck führt.

Bitte richten Sie den Widerspruch möglichst per E-Mail an: datenschutznexus-agde